Skip to main content

Gartenhütten

  • Ansicht:

Spielhaus für Kinder – Marie-Fun aus Holz Gartenhaus für Kinder von Gartenpirat®

319,00 €

inkl. MwSt.
DetailsBei kaufen
Gartenhaus KARIBU » Arnis 3 mit seitlichem Schleppdach (ca. 220cm) natur

1.919,98 €

inkl. MwSt.
DetailsBei kaufen
Gartenhütte – Outdoor Gartenhaus – 2-Raum-Blockbohlenhaus Walter 300

635,00 €

inkl. MwSt.
DetailsNicht Verfügbar
Gartenhütte – Tepro Metall Gerätehaus Pent Roof 6 x 4 anthrazit

259,37 €

inkl. MwSt.
DetailsBei kaufen
Holzgerätehaus Frankfurt 180 x 180 cm von Gartenpirat

398,00 €

inkl. MwSt.
DetailsBei kaufen

Der Trend zur Gartenhütte – Vorteile, Genehmigungen und Preise im Überblick

Der Trend geht eindeutig zur Gartenhütte, wenn es darum geht, dass der Garten gestaltet wird. In Deutschland, aber auch in Österreich, der Schweiz und vielen anderen europäischen Ländern werden Gartenhütten und Gartenhäuser gebaut, meist weil sie Stauraum bieten und viele Arbeitsgeräte aus dem Garten hier untergebracht werden können. Die Nutzungsmöglichkeiten und Vorteile der Gartenhütte sind jedoch deutlich vielseitiger. Von der Gartenhütte über den Garten Pavillon hin bis zum vollwertigen Gartenhaus, das auch bewohnt werden kann, ist bei vorhandener Genehmigung alles möglich.

Ohne Genehmigung wird es erstmal nichts mit einer Gartenhütte!

Egal ob Gartenhütte oder Gartenhaus, wer etwas entsprechendes erreichten möchte, der braucht in den meisten Fällen eine Genehmigung. Wer sich nicht sicher ist, ob er diese braucht, sollte in jedem Fall beim Bauamt nachfragen. In vielen Ländern, Kantonen und Bundesländern sind Genehmigungen erforderlich, wenn eine Gartenhütte errichtet wird. Dabei geht es häufig darum, dass die Gartenhütte optisch ins Bild der Gartengestaltung passt, sie nicht zu nah am Nachbargrundstück ist und andere Bauvorschriften eingehalten werden.

Ich überlege, eine Gartenhütte zu kaufen, doch was kostet eine Gartenhütte eigentlich?

Bevor darüber nachgedacht wird, eine Gartenhütte zu errichten, orientieren sich viele Interessenten im Internet an den Angeboten und Preisen. Schnell wird deutlich, dass Gartenhütten einen hohen Mehrwert schaffen und preislich wirklich günstig zu haben sind.

Gartenhütten in der Preisklasse von 200-350 Euro

In diese Preisklasse gibt es viele kleine Gartenhütten, die auch als Gartenlaube bezeichnet werden können. Ein großer Teil besteht aus Kunststoff, oder sogar aus Metall und ist recht klein. Es handelt sich meist um eine Art kleine Abstellkammer, die mit einem Vorhängeschloss versehen wird. Ideal geeignet für alle, die z.B. einen Rasenmäher oder Gartenwerkzeug wind- und wetterfest unterbringen möchten.

Die etwas längeren Modelle können sogar ideal geeignet sein, um darin ein Fahrrad unterzubringen. Auch Platz für Autozubehör, oder Fliesen, Kacheln und anderen Utensilien, die beim Gartenbau benötigt werden, ist hier vorhanden. Häufig sind die kleineren Hütten nicht so groß, dass man darin aufrecht stehen kann. Es ist aber kein Problem, darin etwas unterzubringen.

Gartenhütten in der Preisklasse bis 800 Euro

In der Preisklasse bis 800 Euro gibt es bereits viele großzügige Gartenhütten, die über eine Doppeltüre sowie über Fenster verfügen. Es sollte kein Problem sein, hier z.B. Tische oder Gartenmöbel unterzustellen. Auch für Fahrräder, den Rasenmäher und andere Utensilien sollte genügend Platz vorhanden sein. Auch der Grill für den Garten, oder andere Materialien, die im Garten eingesetzt werden, können hier ohne großen Aufwand untergebracht werden.

Häufig werden die Hütten in diese Preisklasse aus hellem Fichtenholz gefertigt, dass natürlich durch eine Lasur gepflegt werden will. Bevor die Gartenhütte errichtet wird, ist in den meisten Fällen eine Genehmigung einzuholen. Auch ist es erforderlich, dass ein Fundament vorbereitet wird, auf welchem die Gartenhütte dann errichtet werden kann.

Grundsätzlich können Gartenhütten in dieser Preisklasse ohne Probleme mehrere Jahrzehnte lang genutzt werden. Es sollte berücksichtigt werden, dass das Holz einmal im Jahr mit einer Lasur gestrichen werden muss, damit die Hütte auch problemlos genutzt werden kann und das Holz lange hält.

Gartenhütten in der Preisklasse von 1.500 bis 5.000 Euro

In dieser hohen Preisklasse werden zahlreiche Premium Gartenhütten angeboten. Premium bedeutet in diesem Fall, dass die Hütten je nach Ausstattung und individueller Gestaltung durchaus einen hohen Komfort haben können. Bei einigen wird die Bezeichnung Gartenhütte schon nicht mehr gerecht und es handelt sich eher um ein vollwertiges Gartenhaus.

Für diese Art von Gartenhütte wird in der Regel eine Baugenehmigung verlangt, was aber je nach Land verschieden sein kann. Es ist daher unbedingt zu empfehlen, sich vorher darüber zu informieren, welche Gesetze zu berücksichtigen sind, bevor die Gartenhütte bestellt wird.

Für mindestens 1.500 Euro erhalten Kunden in der Regel eine großzügige Gartenhütte, die teilweise sogar aus Massivholz gefertigt wird und daher noch stabiler ist. Es ist möglich, dass die Gartenhütte sogar mehrere Räume hat, so dass z.B. für das Wochenende ein Schlafraum eingerichtet werden kann. Es ist durchaus möglich, dass die Gartenhütte sogar eine Isolierung hat. Während es bei einfachen Gartenhütten zwar viel Stellfläche gibt, kühlen diese meist schnell aus. Bei einer hochwertigen Gartenhütte, die auch vorübergehend zum Übernachten geeignet ist, kann durchaus eine Isolierung vorhanden sein, so dass es in der Hütte länger warm bleibt.

Strom und Wasser – kein Problem in großen Gartenhütten

In großen und modernen Gartenhütten fehlt es meist an nichts. Einige haben sogar eine eigene Stromversorgung sowie einen Wasseranschluss. Gerade in einem Schrebergarten wird sogar darauf geachtet, dass eine Toilette in einem separaten Raum an der Gartenhütte installiert ist.

Durch die Stromversorgung wird dafür gesorgt, dass z.B. ein Kühlschrank oder ein Fernseher sowie ein kleiner Backofen oder Herd angeschlossen werden kann. Gleichzeitig kann mit Hilfe der Wasserversorgung z.B. eine kleine Spüle installiert und genutzt werden. Ebenso ist es möglich, dass bei einer vorhandenen Wasserversorgung der Garten um die Gartenhütte bewässert werden kann und Pflanzen gezogen werden können.

Wo ist der Unterschied zwischen Gartenhaus, Gartenhütte und Geräteschuppen?

Der Geräteschuppen ist die kleinste Art der Unterbringungsmöglichkeit. Häufig kann man hier nicht aufrecht stehen, aber viele Geräte und Gegenstände wind- und wasserdicht unterstellen. Strom, Isolierung und Beleuchtung finden sich hier in der Regel nicht.

Die Gartenhütte wird in der Regel aus Fichtenholz gefertigt und bietet Platz für Gartengeräte, Tische, Stühle und den Grill sowie einige Kleinigkeiten. Fakt ist, dass es ohne Probleme möglich ist, in der Gartenhütte, auch zu stehen, oder zu sitzen. Fenster und Türen aus Kunststoff zählen zum Standard vieler Gartenhütten.

Das Gartenhaus ist in vielen Fällen deutlich hochwertiger und vor allem umfangreicher ausgestattet, als es bei einer Gartenhütte der Fall ist. Eine Strom und Wasserversorgung ist in vielen Fällen vorhanden und darüber hinaus wird das großzügige Gartenhaus in einigen Fällen sogar als Partyhütte verwendet.

Kann ich ein Gartenhaus selbst bauen?

In vielen Fällen können fertige Bausätze für ein Gartenhaus erworben werden. Nachdem der Platz für das Fundament angelegt wurde, ist es ohne Probleme möglich, ein Gartenhaus selbst zu errichten.

Lohnt es sich, eine Gartenhütte online zu bestellen?

Wer über das Internet bestellt hat häufig den Vorteil, dass er ohne großen Aufwand entsprechende Gartenhütten online vergleichen kann. Natürlich ist eine Besichtigung, z.B. im Baumarkt, praktisch, jedoch werden hier gerne Kleinigkeiten übersehen, die im ausformulierten Text im Netz zu finden sind. Was die Optik und die Preise angeht, kann das Internet perfekt zu einem Vergleich genutzt werden. Da viele Großhändler im Segment Gartenhütte online verkaufen und keine Verkaufsräume mieten müssen, kann der Kauf im Internet durchaus preiswerter sein.

Ist es ratsam, eine neue Gartenhütte zu kaufen?

Wer lange etwas von seiner Gartenhütte haben möchte, der sollte in jedem Fall eine neue kaufen. Das liegt vor allem daran, dass das Holz über die Jahre sehr gepflegt werden muss. Nur durch intensive Pflege kann dafür gesorgt werden, dass gerade z.B. Fichtenholz auch sehr lange haltbar gemacht wird. Es ist durchaus zu empfehlen, dass eine neue Hütte gekauft wird, die auch jedes Jahr mit einer Holzlasur gepflegt wird.